Press releases and articles of Printed Electronics and Diagnostic Products PrintoCent Designer´s Handbook

 

Ansässig in Oulu, Finnland, ist das PrintoCent Innovations Center Teil der Oulu Innovation Alliance (weitere Mitglieser sind das VTT Technical Research Center of Finland (leader), Business Oulu, Oulu University of Applied Sciences und die University of Oulu). Seit 2009 wird dort an Lösungen und Produkten aus dem Bereich gedruckter, intelligenter Technologien geforscht. Heute sind über 40 Unternehmen Teil des PrintoCent Industrial Clusters. Zusammen arbeiten sie an dem Ziel, gedruckte Elektronik zu Kommerzialisieren. Zur Zeit arbeiten mehr als 300 Experten in der PritoCent Community.

 

Das vorliegende Buch „Printed Electronics & Diagnostic Products – PrintoCent Designer’s Handbook“ vereint das Wissen dieser Experten: Auf 215 Seiten gibt das Buch einen breiten Überblick über die aktuelle Forschung und Produktentwicklung. Angefangen mit einer Einführung in die „gedruckte Intelligenz“, dem Stand der Technik, die gerade in den Bereichen Logistik, Medizintechnik und Lebensmittelbranchen potenzielle Anwendungen findet.

 

Das Designer Handbuch von PrinoCent sammelt wichtige Informationen über die Performance, Verfügbarkeit und Reife verschiedener Funktionalitäten, es präsentiert die Potenzialen jeder Technologie und die momentan vorhandenen Beschränkungen und gibt praktische Leitfäden und Beispiele für neue Produktdesigns.

 

Es werden Fragen beantwortet wie: Worin unterscheidet sich das konventionelle PCB- oder IC-Design von dem Design gedruckter Elektronik? Und was wird für das Design von gedruckter Elektronik benötig? In Form von Design-Regeln und Design-Kits gibt das Buch dem Leser praktische Tipps und Hilfestellungen.

 

Der Abschnitt ‚Materialien’ gibt einen Überblick über die verschiedenen Materialtypen – wie leitfähige Polymere und Tinten, organische und anorganische Halbleiter, Isolatoren, Nanomaterialien, bioaktive Materialen  – sowie ihrer Eigenschaften und Anwendungsgebiete.

 

Theoretische Grundlagen für praktische Anwendungen

Anhand von sieben Beispielen, zum Beispiel für elektrochemische Biosensoren, Batterien, verschiedene Sensortypen oder Touchscreens, liefert das Buch Schritt-für-Schritt-Anleitungen für das Design der gedruckten elektronischen Komponenten. Auch die Richtlinien für die Integration in hybride Strukturen, Methoden zur Prozesskontrolle sowie Beispiele für typische Kostenstrukturen werden geliefert.

 

Herausgeber und Redakteur: Neficon Finland Oy

1. Ausgabe: Februar 2015 / 215 Seiten

Erhältlich für 120€ über www.ppe-info.com

 

 

 

 

Buchvorstellung: Printed Electronics & Diagnostic Products